ZiviZ-Survey:
Datennutzung

 
Wir stellen unsere Daten für Forschungszwecke zur Verfügung.
Die Nutzung ist jedoch ausschließlich für wissenschaftliche Forschungsprojekte, zum Beispiel Master- oder Doktorarbeiten, oder für Forschungsarbeiten im Auftrag von Ministerien möglich. Eine privat-gewerbliche Nutzung schließen wir aus. Neben den Daten des ZiviZ-Surveys stehen Vereinslisten zur Nutzung bereit, in der ein Großteil der in Deutschland existierenden Vereine namentlich aufgeführt ist.

 

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie wissenschaftlich mit ZiviZ-Daten arbeiten wollen, senden Sie uns bitte ein Kurz-Exposé zu Ihrem Forschungsvorhaben.  Für die Nutzung der Daten wird zwischen dem Antragsteller und uns ein Nutzungsvertrag geschlossen. Im Vertrag sind die Rechte und Pflichten von beiden Vertragsparteien geregelt.

 

Datenschutz

Jegliche im ZiviZ-Datensatz enthalten Informationen, die Rückschlüsse auf einzelne Organisationen zulassen, werden aus dem Scientific-Use-File entfernt.

 

Kosten

Die Daten des ZiviZ-Surveys werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Für die Grundgesamtheitsdaten wird eine Aufwandsentschädigung erhoben. Die Höhe hängt vom Umfang der genutzten Daten ab.

 

Projekte und Publikationen, die mit Daten aus dem ZiviZ-Survey arbeiten

  • Promotion: Mixed-Methods-Untersuchung des Verantwortungsbewusstseins von Stiftungen für Bildung in "Collaborative Governance"
    Franz Koranyi, Arbeitsbereich Bildungsforschung und Soziale Systeme Freie Universität Berlin
     
  • ZOMiDi-Projekt: Zivilgesellschaftliche Organisationen und die Herausforderungen von Migration und Diversität: Agents of Change
    Prof. Dr. Karen Schönwälder, Dr. Helen Baykara-Krumme, Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften

 

Kontakt

Jana Priemer

ist Leiterin des Bereichs Organisierte Zivilgesellschaft.

T 030 322982-519
F 030 322982-569

E-Mail senden