Bridging Digital Skill Gap

Die Digitalisierung verändert unser Leben rasant und durchdringt jeden unserer Lebensbereiche. Der Zugang und die Befähigung, sich im digitalen Raum zu bewegen, ist heutzutage Voraussetzung für gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe. Das führt zu starken Nachteilen für marginalisierte Gruppen, die diesen Zugang nicht haben oder diese Fähigkeiten nicht ausbauen können. Diese bereits bestehende digitale Kluft wird sich mit zunehmender Digitalisierung weiter vergrößern und insbesondere für junge Menschen schwerwiegende Auswirkungen auf den Zugang zum Arbeitsmarkt haben.

Um einen Überblick über die komplexe Landschaft der digitalen Bildung und die zwischenmenschlichen Herausforderungen in Lernprozessen in Deutschland zu erlangen, untersucht ZiviZ im Stifterverband in diesem neuen Projekt die verschiedenen Interessengruppen und Einrichtungen, die sich mit fehlenden digitalen Kompetenzen und der Unterstützung benachteiligter Jugendlicher befassen.

Das Projekt wird von der JPMorgan Chase Foundation unterstützt und wird die Grundlage für die Entwicklung von Programmen und Maßnahmen zur systemischen Herangehensweise der Problematik in Deutschland sein.

Mit diesem Projekt möchten wir effektive Hebel identifizieren, um digitale Skills für verbesserte wirtschaftliche und gesellschaftliche Teilhabe für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland sicherzustellen. Außerdem gilt es, mit anderen Stakeholdern aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft in den Dialog zu treten, um im Sinne eines Collective Impact an den Lösungen zu arbeiten.
Foto: Martin Joppen Photographie

Hanka Boldemann

Executive Director Global Philanthropy at J.P. Morgan

Kontakt

Diana Christov

ist Projektleiterin.

T 0157 52117952

E-Mail senden